31. Seniorenturnier in Lüneburg – 20. Oktober 2018

Mit einer kleinen Abordnung fuhren wir zum Seniorenturnier nach Lüneburg. Senior sind alle Turnerinnen ab 30 Jahre. Wochenlang haben wir trainiert, wir waren gespannt, ob wir unsere Leistung abrufen konnten. Die Starter waren in unterschiedlichen Klassen aufgeteilt:
Petra Steinbach trat bei den 30-39-Jährigen an, Ute und Beate waren bei den 50-59-Jährigen dabei.

Petra hatte vor vielen Jahren bereits auf höherrangigen Wettkämpfen teilgenommen, nach einer längeren Auszeit und 3 Kindern, trat sie jetzt wieder an. In ihrem Feld waren 14 Mitstreiterinnen. Durch ihre Routine beim Wettkampf und die richtige Auswahl ihrer Kürübungen konnte sie entspannt an den Start gehen. Sehr souverän lief es fast bis zum Ende durch. Da gab es einen kleinen Haker, sie musste neu ansetzen. Dafür kassierte sie auch einen deutlichen Abzug und am Ende erreichte sie den 4. Platz mit 6,40 Pkt. Petra war mit ihrem Vortrag zufrieden.

Bei den Älteren traten Ute und Beate an. Für Beate war es der erste Wettkampf beim Rhönradturnen, ganz sicher turnte sie ihre Übungen. Am Ende erreichte sie mit 3,20 Punkten den 14. Platz von 17 Teilnehmerinnen. Ute, routiniert durch zahlreiche Wettkämpfe, hatte einen hervorragenden Vortrag. Zum Ende ihrer Kür rutschte sie mit beiden Füßen von Brett und Sprosse, das war dann ein Großabzug von 0,8 Pkt., sehr ärgerlich. Für einen (fast) fehlerfreien Vortrag erhielt sie 4,85 Pkt. und einen tollen 4. Rang.

Mich hat es sehr gefreut, dass wir als Gruppe dorthin gefahren sind. Unterstützung haben wir von Jule und Ronja erfahren, die uns mit einem frisch gebackenen Butterkuchen überraschten und Videoaufnahmen fertigten.

Es waren so viele bekannte Gesichter aus dem gesamten deutschen Raum wiederzusehen, eine tolle Veranstaltung. Bin gespannt, wer der Ausrichter für 2019 ist, es soll in die Richtung von Wiesbaden gehen.

Dagmar Henningsen