Präventives Herz-Kreislauftraining / Haltung und Bewegung für Frauen

nullDas Herz-Kreislauftraining soll die Ausdauer, die Kraft, die Beweglichkeit und die Koordination fördern.
Leichtes Ausdauertraining, als Sequenzen zwischen den Gymnastikteilen, stärkt das Herz-Kreislaufsystem. Laufen oder Walken nach Musik kommen hier zum Einsatz. Wobei auch Kleingeräte eingesetzt werden können.
Durch gezielte Bewegungsprogramme und rückenfreundliches Alltagsverhalten sollen Rückenleiden effektiv vorgebeugt und gelindert, Haltungskorrekturen vermittelt und Muskeldysbalancen erkannt und wenn möglich, behoben werden. Die Muskulatur wird gekräftigt zur Verbesserung der Körperhaltung.
Gezielte Dehnübungen helfen, den Körper beweglich zu halten und Verletzungen vorzubeugen.
Verspannungen und Stress können durch verschiedene Entspannungstechniken (z.B. Progressive Muskelentspannung nach Jacobson) und gezielte Massagen, z.B. Klopfmassagen und Massagen mit dem Igelball, abgebaut werden.
Durch die Beschränkung der Teilnehmer nur auf Frauen werden starke Leistungsschwankungen und dadurch unwillkommener, heimlicher Leistungsdruck, sowie Berührungsängste vermieden. Jede Teilnehmerin lernt, die Belastungsfähigkeit ihres Körpers besser einschätzen zu können. Dies führt zur Stärkung des Selbstbewusstseins und -vertrauens auch im Alltag.
Da die meisten Übungen auch zu Hause durchgeführt werden können, haben die Teilnehmerinnen auch außerhalb der Sportstunde die Möglichkeit weiter zu trainieren.
Dies ist ein fortlaufendes Angebot. Es findet montags von 18.00 – 19.30 Uhr statt.

Themen des Sportangebotes:

Funktionelle Gymnastik
Mobilisation und Dehnung
Koordination, Gleichgewichtsübungen
Stabilisation und Kräftigung
Kräftigung mit Zusatzgeräten
Haltungsschulung
Schulung des verbesserten Alltagsverhaltens
Verschiedene Entspannungstechniken
Vermittlung von theoretischen Kenntnissen des Bewegungsapparates.